Vorstellung unserer Feuerwehr – Teil 3

Die Jugendfeuerwehr Allna

Die Jugendfeuerwehr Allna hat derzeit 5 weibliche Mitglieder. Seit ihrer Neugründung im März 1999 besteht sie zusammen im Verbund mit dem Ortsteil Weiershausen. Nachwuchsprobleme in unserer Organisation sind – leider – hinlänglich bekannt und wir freuen uns über jedes neue Gesicht, welches wir bei uns begrüßen dürfen.

Den Jugendfeuerwehrmitgliedern werden Grundlagen zur Ersten Hilfe, der richtige und präzise Umgang mit Feuerlöschern, der Aufbau unserer Feuerwehr u.v.m. beigebracht. Nützliche Feuerwehrknoten und Stiche, der Aufbau einer Wasserversorgung zur Einleitung eines Löschangriffs und das theoretische Wissen rund um unsere neue Digitalfunktechnik, gehören ebenfalls zur Jugendfeuerwehrausbildung. Spieleabende kommen natürlich auch nicht zu kurz. Die Übungsdienste finden im Winter 14-tägig statt; im Sommer wöchentlich. Im Winter wird viel Wert auf theoretische Einheiten gelegt, während im Sommer die praktische Übung im Vordergrund steht.  Spieleabende bauen wir über das ganze Jahr verteilt ein.

Die Jugendfeuerwehr Allna-Weiershausen nimmt jedes Jahr am Gemeindepokal teil. Dort konnten wir ausnahmslos die letzten 20 Jahre oben auf dem Treppchen mitmischen. Leider ist uns mit der Jugendabteilung der ganz große Coup noch nicht geglückt. Daran arbeiten wir dennoch jedes Jahr mit Hingabe und Engagement, dass uns dies einmal gegönnt wird. Des Weiteren wird von der Gemeinde jedes Jahr, zusammen mit den Jugendlichen und Betreuern der anderen Jugendfeuerwehren, eine gemeinsame Aktion geplant. Im Jahr 2019 haben wir z.B. eine ganztägige Kanutour von Roth nach Gießen unternommen.  Wir waren auch schon zusammen im Freizeitpark oder auf gemeinsamen Zeltlagern.

Die Jugendfeuerwehr Allna engagiert sich jedes Jahr zusammen mit den anderen Ortsteilen an Umweltkampagnen. Wir nehmen ausnahmslos an der alljährlichen Müllsammelaktion teil. Diese findet immer im März/April statt. Hierbei werden im jeweils eigenen Ort und dem nahen Umkreis alle möglichen in die Natur weg geschmissenen Utensilien, die dort nicht hingehören, eingesammelt. Anschließend werden diese auf den Bauhof der Gemeinde Weimar (Lahn) gebracht und entsorgt. Abschließend wird noch zusammen mit dem Bürgermeister zu Mittag gegessen – mit Bockwurst und Erfrischungsgetränk.

Am Jahresanfang findet die alljährliche Weihnachtsbaumsammelaktion statt, mit anschließender Verbrennung aller Bäume. Hierbei sammeln wir auch Spenden für unsere Jugendabteilung ein, um intern auch mal die ein oder andere Veranstaltung planen und durchführen zu können. Die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehren steht und fällt mit der Jugend und ihrer Jugendabteilung.

Was wäre der Profifußball ohne seine herausragende Jugendarbeit beim DFB und ihren einzelnen Vereinen? Hätten wir Stars wie Manuel Neuer oder Thomas Müller jemals zu Gesicht bekommen, wenn es keine ordentlich funktionierende Jugendarbeit gäbe? Und, was für Erfolge konnten diese Persönlichkeiten mittlerweile feiern? Unter anderem einen Weltmeistertitel, etliche nationale und internationale Titel! Münzen wir das ganze jetzt auf die Freiwilligen Feuerwehren um…. Durch engagierte Jugendarbeit werden den Jugendlichen viele nützliche Dinge beigebracht für den Alltagsbereich oder fachbezogen zur Menschenrettung, Brandbekämpfung etc., wenn sie später in den Einsatzabteilungen ihren “ehrenamtlichen” Dienst verrichten. Und das Ganze geht wie im Profifußball schon in jungen Jahren los. Bei der Jugendfeuerwehr, in dem Fall mit 10 Jahren, kann man Mitglied werden. Bezogen auf obige Erklärung feiert man vielleicht irgendwann mal als Erfolg, ein Menschenleben gerettet zu haben, ein Haus vor dem Abbrennen bewahrt zu haben, eine vermisste Person gefunden und gerettet zu haben oder bei alljährlichen Leistungswettkämpfen auch mal einen Pokal abzustauben. Werdet ihr der nächste Thomas Müller oder Manuel Neuer in eurer Jugendfeuerwehr und bleibt dabei. Es wird sich lohnen und man weiß nie, zu was das vielleicht mal gut sein wird. Wir bei der Jugendfeuerwehr Allna sind froh über jedes Mädchen und jeden Jungen, das/den wir neu bei uns begrüßen und aufnehmen dürfen. Wir brauchen jeden einzelnen. Denkt daran: Ihr helft damit euch selbst, euren nächsten und euren lieben Nachbarn und Bekannten. Ihr seid gern gesehene Leute und werdet immer gebraucht.
Kommt zur Jugendfeuerwehr!